Material z'Mittag: Keramik – vom Blumentopf bis zur Porzellantasse

Donnerstag, 14. November 2019, 12.15 bis 12.45 Uhr
mit der Keramikerin Sibylle Meier
Sammlung S2, Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Technikumstrasse 21, 6048 Horw im Trakt IV, Nische F-Geschoss


Der Material z'Mittag ist ein Anlass, an dem Fachleute aus den Bereichen Architektur, Kunst und Handwerk ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung wird den Interessierten ein kleines z’Mittag offeriert.

 

Keramik ist der Überbegriff für alle gebrannten Tone, vom Blumentopf bis zur Porzellantasse. Es gibt eine grosse Vielfalt an verschiedenen Tonen, Fertigungs- und Brenntechniken. Im Vortrag werden die wichtigsten vorgestellt mit ihren individuellen Merkmalen

 

Man soll eine Ahnung bekommen, was Ton eigentlich ist und woher er kommt. Was sind die Materialmerkmale der jeweiligen Tone und die Scherbenmerkmale, wenn sie gebrannt sind? Es ist ein grosses Gebiet, über das ich versuche, eine rudimentäre Übersicht zu geben.

 

www.sibyllemeier.com

 

CV

1994 - 98 Keramikdesignfachklasse, Schule für Gestaltung Bern

1993 - 94 Vorkurs, Schule für Gestaltung Basel 

Atelier und Ladengemeinschaft in Zürich

Dozentin an der HSLU Design und Kunst

Prüfungsexpertin für Keramikerin EFZ

Laufende Beteiligung an Ausstellungen im In- und Ausland

 

 


S2 Materialbibliothek, Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Technikumstrasse 21, 6048 Horw im Trakt IV, Nische F-Geschoss