Material z'Mittag: The Culture of Water

Donnerstag, 28. Februar 2019, 12.15 bis 12.45 Uhr
mit dem Architekten Dieter Geissbühler aus Luzern
Sammlung S2, Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Technikumstrasse 21, 6048 Horw im Trakt IV, Nische F-Geschoss


Der Material z'Mittag ist ein Anlass, an dem Fachleute aus den Bereichen Architektur, Kunst und Handwerk ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung wird den Interessierten ein kleines z’Mittag offeriert.

 

Im Rahmen der Zusammenarbeit im Master in Architektur mit dem Kyoto Institute of Technologie steht die Thematik des Einflusses und des Umganges mit Wasser im Zentrum der studentischen Auseinandersetzung über die nächsten fünf Jahre. Dabei wird sowohl der grössere Massstab – in Kyoto mit dem Biwa-See, in Luzern mit dem Vierwaldstättersee – wie auch der kleinere Massstab – die durch das Wasser beeinflussten Gebäude- und Bauteile – in eine entwerferische Recherche miteinbezogen. Zwischen diesen beiden Polen wird heute der gestalterischen Einflussnahme des «Materials» Wasser nachgegangen.

 

Dieter Geissbühler ist als ausgebildeter Architekt tätig in den Bereichen Architektur, Städtebau, Architekturkritik/Publizist, Lehre und Forschung. Er führt zusammen mit Gerlinde Venschott ein eigenes Architekturbüro in Luzern.

Nach Lehrerfahrungen an der ETH Zürich ist er seit 2000 hauptamtlicher Dozent an der Hochschule Luzern – Technik & Architektur. In der Lehre betreut er den Fokus Architektur & Material im Master in Architektur und forscht im Kompetenzzentrum Technologie und Planung CCTP mit den Schwerpunkten Materialität, konstruktive Systeme sowie Baukultur.

 

 

 


S2 Materialbibliothek, Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Technikumstrasse 21, 6048 Horw im Trakt IV, Nische F-Geschoss