Pisé – Von Lyon nach St. Gallen

21. August bis 15. Oktober 2017
Summerschool und Ausstellung
Eröffnung: 20. August, 15.30 bis 18.00 Uhr
Projektpartner: Roger Boltshauser EPFL
Sitterwerk, St. Gallen


Im August 2017 findet im Sitterwerk während drei Wochen eine Summerschool für Architekturstudierende der EPFL (école polytechnique fédéral de Lausanne) statt. Diese wird in Zusammenarbeit mit Roger Boltshauser organisiert und durchgeführt, der im Rahmen seiner Gastprofessur in Lausanne das Master-Studio mit dem Schwerpunkt nachhaltiges Bauen leitet. Zielsetzung der Kurswochen ist, das Expertenwissen, das die Technik  des Stampflehmbaus bislang erfordert, mit einer neu entwickelten Sytembauweise soweit zu vereinfachen, dass diese künftig breitere Anwendung finden kann.

 

Während der Summerschool und darüber hinaus ist die Ausstellung «Pisé – Von Lyon nach St. Gallen» zu sehen. Diese zeigt die Materialmuster und Entwürfe der Studierenden, die im Hinblick auf die Umsetzung eines Stampflehm-Pavillions im Sittertal gemacht wurden. Weiter geht es um die zeitgenössische Architektur mit Lehm und um allgemeine Hintergründe zum Stampflehmbau. Insbesondere in Bezug zu den Verbindungen zwischen Lyon und St. Gallen, die über den Leinenhandel und damit verbunden auch über eine Lehmbautradition entstanden und Anknüpfungspunkt für das aktuelle Projekt sind.

 

Pisé-Flyer

 

Veranstaltung

 

Das Projekt wird unterstützt durch:
IKEA-Stiftung, Schweiz
Metrohm-Stiftung, Herisau
Hans und Wilma Stutz Stiftung

 

 

Château de Montbriand, Messimy-sur-Saône
Fotograf: Philip Heckhausen

 

Sammlung S3 Werkstoffarchiv

 

Sitterwerk
Sittertalstrasse 34
9014 St. Gallen