Material z'Mittag: Materialeinklang in 3 Projekten

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12.15 bis 12.45 Uhr
mit dem Architekt Men Duri Arquint aus Chur und Ardez
Sammlung S2, Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Technikumstrasse 21, 6048 Horw im Trakt IV, Nische F-Geschoss


Der Material z'Mittag ist ein Anlass, an dem Fachleute aus den Bereichen Architektur, Kunst und Handwerk ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung wird den Interessierten ein kleines z’Mittag offeriert.

 

"Wenn man mit einem Ziegelstein spricht und ihn fragt, was er sich wünscht, wird er sagen: einen Bogen. Und wenn man dann erwidert: Schau mal, Bögen sind teuer, und einfacher ist ein Fenstersturz aus Beton, sagt der Ziegelstein: ich weiss, dass es teuer ist, und ich fürchte, es lässt sich zur Zeit wahrscheinlich nicht bauen, aber wenn du mich fragst, was ich mir wirklich wünsche, so bleibt es beim Bogen." Louis I. Kahn 

 

Jedes Baumaterial bringt seine ureigenen tektonischen, statischen, klimatischen und haptischen Eigenschaften, Stärken und Schwächen mit sich. Diese gilt es in all seinen Facetten zu kennen, bevor Du Dich in einem Entwurf für gesamthaft höchstens drei Materialien entscheidest um sie danach - sich gegenseitig stärkend - präzise zu einer Einheit zu fügen.        

 

Men Duri Arquint: Diplom an der Accademia di Architettura di Mendrisio bei Prof. Kenneth Frampton und Prof. Roberto Collovà. Lehr- und Forschungstätigkeiten an der Accademia di Architettura di Mendrisio, der ETH Zürich, dem IUAV Venedig, der HTW Chur und der HSLU Luzern. Inhaber eines Architekturbüros mit Sitz in Chur und Ardez. Auswahl realisierter Bauten: Biblioteca Chasa Plaz in Ardez, Haus T in Zuoz, Haus S in Arosa, Fundaziun Not Vital in Ardez, Haus M in Maloja, Haus F in Filisur, Low-Rise High-Density Siedlung ‚Tusculum' in Chur.

 

http://menduriarquint.ch

 

 


S2 Materialbibliothek, Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Technikumstrasse 21, 6048 Horw im Trakt IV, Nische F-Geschoss