WerkStückHalle: Eröffnung der Dauerausstellung

Dienstag, 20. Februar 2018, 17.00 Uhr
Vernissage mit Fachvorträgen
Sammlung S7, WerkStückHalle, ZHAW Winterthur, Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Tössfeldstrasse 11, Halle 180, 8401 Winterthur 


Nach zweijährigem Umbau der Hallen 189/191 findet am 20. Februar 2018 die Einweihung der neuen Räumlichkeiten des Departements Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen statt. Die Erweiterung schafft auch Platz in der bestehenden Halle 180: Institutsbibliothek und Materialsammlung können noch in diesem Jahr mit einem Architekturmodell-Archiv ergänzt werden; und mit der Einweihung wird die Dauerausstellung WerkStückHalle eröffnet. Sie zeigt Experimente sowie spezielle Anwendungen und Fügeprinzipien von Beton und Kunststein anhand grossformatiger Baustellenmuster (Mock-Ups) im Masstab 1:1. Jedes neue Exponat wird mit einem Fachgespräch in die Sammlung eingeführt und damit Wissen über Konstruktion und innovative Verfahren weitergegeben. Mit der WerkStückHalle fördert das Institut Konstruktives Entwerfen - gemeinsam mit den Partnern BETONSUISSE und Material-Archiv - den Dialog zwischen Lehre, Forschung, Bauindustrie und Praxis. Die neue Sammlung ist täglich von 8-19 Uhr am Eingang der Halle 180 zu besichtigen. Mehr zu den geplanten Fachgesprächen 2018 unter http://www.zhaw.ch/archbau.

 

 

  

Sammlung S7, WerkStückHalle, ZHAW Winterthur, Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Tössfeldstrasse 11, Halle 180, 8401 Winterthur