Zwischen Ansammlung und Sammlung – Material archivieren im/als Netzwerk

Donnerstag, 24. November 2016, 19 Uhr
Ein Gesprächsabend in der Sammlung S3
Werkstoffarchiv Sitterwerk, St. Gallen


Das Jubiläumsjahr der Stiftung Sitterwerk wird zum Anlass genommen, in Diskussion mit Kolleginnen und Projektpartnern eine öffentliche Standortbestimmung aktueller Sammlungsprojekte zu machen.


Am 24. November findet nach «Zwischen Pixel und Print» und «Zwischen Wunderkammer und Kompaktusanlage» mit «Zwischen Ansammlung und Sammlung - Material archivieren im/als Netzwerk» der dritte Abend im Rahmen dieser Reihe statt.

Gäste: Christoph Flury, Geschäftsleiter Material-Archiv, Michaela Reichel, Direktorin Textilmuseum St. Gallen und Lutz Dickmann, Professor an der Hochschule für Technik Stuttgart, Fakultät Architektur & Gestaltung, Leiter MaterialSTUDIO
Moderation: Julia Lütolf, Sammlungsverantwortliche Werkstoffarchiv


Die Materialsammlung des Sitterwerks, das Werkstoffarchiv wirft einen Blick zurück auf 10 Jahre Sammeltätigkeit und macht besondere Zusammenhänge und Geschichten einzelner Materialmuster sichtbar. Mit dem Fokus auf die Sammlungspflege werden nicht nur in die 392 Schubladen, sondern auch in die digitalen Plattformen und in vergangene Sammelaktivitäten neue und überraschende Einblicke gegeben. Die Ausstellung Werkstoffperspektiven bietet Gelegenheit dazu. 

 

Sonntag 15. Januar, 14 Uhr
Führung durch die Ausstellung

 

unterstützt durch:

Ria und Arthur Dietschweiler Stiftung, St.Gallen

Susanne und Martin Knechtli-Kradolfer Stiftung, St.Gallen

Ortsgemeinde St.Gallen, Straubenzeller Fonds

 

 
    

 

 

Link zur Veranstaltung

 

Sitterwerk
Sittertalstrasse 34
9014 St. Gallen