Farbe und Pigment in Kunst und Architektur

Do 4. Oktober, Fr 5. Oktober 2012

Tagung, HSLU - D&K


An der Tagung tauchen wir zwei Tage lang in die Welt der Farben. Am Donnerstag, 4. Oktober 2012, diskutieren Spezialisten und Spezialistinnen Visionen und Grenzen. Wer entscheidet und wie wird entschieden, wie viel farbige Ausstrahlung Städte und Häuser haben dürfen? Und was ist überhaupt technisch möglich? Mit Inputs am Vormittag und in einem Workshop am Nachmittag sollen die Intensitäten und Nuancen der Farben im Bau und ihre Rolle in unserer Umgebung beleuchtet und damit auch die Balance zwischen Praxis, Kontroverse und Möglichkeit diskutiert werden.

Am Freitag, 5. Oktober 2012, stehen Herstellung und Geschichte der Pigmente im Fokus. So sehen wir, wie das Pigment aus dem Halbedelstein Lapislazuli – welcher im Mittelalter mit Gold aufgewogen wurde – gewonnen wird und können es mit dem Nachfolgeprodukt, dem synthetischen Ultramarin, vergleichen.

 

An den beiden Nachmittagen können Sie auch die Arbeitsschürze umhängen und etwa mit Rotem Ocker arbeiten, welcher schon der Homo sapiens für seine Höhlenmalereien in den Mund nahm und in Airbrushtechnik an die Wand spritzte. Oder auch mineralische Bindemittel aufstreichen und testen – nach diesen Workshops wollen Sie nie mehr eine Wand mit einfacher Dispersion streichen!

Kosten CHF 60.– pro Tag
HSLU – Design & Kunst
Sentimatt 1 / Dammstrasse, 6003 Luzern